Sporthotel Neustift


Neustift
Allgemeines
Schneebericht
Veranstaltungen
Sport & Freizeit
Kultur & Geschichte
Sommer News
Almen & Hütten
Sportgeschäfte
Kostbarkeiten
Schischulen
Schiverleihe

Vermieter
Hotels
Pensionen & Gasthöfe
Appartements
Ferienhäuser
Privatzimmer
Bauernhof
Qualitätsgeprüfte Stubaier Bauernhöfe

Skigebiete
Stubaier Gletscher
Elfer Lifte
Schlick 2000
Serlesbahnen

Freie Zimmer
Freie Zimmer in Neustift

Februar

MO DI MI DO FR SA SO
25262728

März

MO DI MI DO FR SA SO
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031
 
  Zimmer frei
  Zimmer buchbar
  wenige Zimmer frei


www.stubaital.at >> Neustift >> Höhenweg

Stubaier Höhenweg - Almen und Hütten



Elferhütte

 

>> Index aller Almen



Der

Stubaier Höhenweg

 beginnt und endet in

Neustift

. Er erschließt den Bergkranz um das hintere Stubaital mit dem zentralen Stubaier Hauptkamm. Neun Hütten dienen als Stützpunkte und gliedern die gesamte Runde samt Auf- und Abstieg in neun Etappen. Gute Geher können bisweilen zwei kürzere Etappen an einem Tag bewältigen. Empfehlenswert ist es, sich zwei Wochen Zeit zu nehmen und einige der schönen Gipfel auf diesem Höhenweg zu besteigen. Die Gesamtlänge des Weges beträgt ungefähr 120km bei 8014m Höhenunterschied.

Der Stubaier Höhenweg führt fast ununterbrochen durch Naturschutzgebiet: Vom Pinnistal bis zum Peiljoch durch das Landschaftsschutzgebiet Serles- Habichtkamm und vom Mutterbergsee bis zur Starkenburger Hütte durch die Ruhegebiete Stubaier Alpen und Kalkkögel. Entsprechend reizvoll und vielfältig ist die betreffende Landschaft.

Der weg führt zwar nie über Gletscher, ist aber ausgesprochen hochalpin. Er bewegt sich meist zwischen etwa 2200 und 2700m. Höchster Punkt ist die Grawagrubernieder mit 2880m. Damit wird vom Begeher alpine Erfahrung und entsprechende Ausrüstung gefordert. Feste Bergschuhe sind notwendig. Im Frühsommer ist ein Eispickel empfehlenswert. Ebenso warme Bekleidung, Regen- und Sonnenschutz und an Wanderkarten die Alpenvereinskarten 31/5 (Innsbruck- Umgebung) und 31/1 (Stubaier Alpen, Hochstubai). Wenig Erfahrene sollten sich unter Obhut eines Bergführers begeben.

Die Route kann selbstverständlich in beiden Richtungen begonnen werden. Ebenso kann sie bei jeder Hütte unterbrochen werden. Immer wieder kommt man nach Neustift zurück. Für den Rucksacktransport stehen Matrialseilbahnen zur Verfügung, von der Dresdner Hütte kann man sogar per Gondelbahn zu Tal fahren.

Alle Hütten am Wege gehören dem Alpenverein (Elferhütte ausgenommen Privatbesitz!). Mitglieder erhalten bevorzugte Aufnahme und bezahlen weniger für Übernachtung (50% Ermäßigung). Alle Hütten sind voll bewirtschaftet. Speisen und Getränke sind zu vernünftigen Preisen erhältlich.

Auskünfte erteilen:


Alle Hüttenwirte


Tourismusverbände:

 6167 Neustift Tel.+43 5226 2228; 6166 Fulpmes Tel. +43 5225 62235; 6165 Telfes Tel. +43 5225 2750; 6142 Mieders Tel. +43 5225 2530; 6141 Schönberg Tel. +43 5225 2567; 6150 Gschnitz/Trins Tel. +43 5275 5337

Alpenverein, Sektion Stubai / Alpenverein


Alpine Auskunft Innsbruck:

 +43 5222 24107
Orte im Stubaital
Neustift
Fulpmes
Telfes
Mieders
Schönberg

Stubaital-Service
Anfragenbörse
Suchen / Buchen
Pauschalen
Last Minute
Aktuelles

Wetter
SO, 25. 02.
MO, 26. 02.
DI, 27. 02.
Das Stubaier Wetter in den nächsten Tagen.

Homepages
Vermietersuche in Neustift
Alle Links anzeigen


© 2018 AM-Computer Systeme GesmbH